Selbstgespräche | ein wenig angetrunken 

Schlagwörter

, , , , ,

Ich habe schon einige Beiträge mit der Überschrift „selbstgespräche“ gemacht, alle waren authentisch und ich habe nicht wirklich viel überlegt was ich wie schreiben soll, aber dieser Beitrag hier wird wahrscheinlich einer meiner authentischsten… Ich bin leicht angetrunken, angetrunken NICHT besoffen! Muss morgen nicht arbeiten oder irgendwas wichtiges erledigen, wurde heute wieder einmal enttäuscht – bin mir garnicht ganz sicher ob ich von mir oder diese einen Person enttäuscht bin… Höre gerade Metal, war vorhin ein wenig verheult jetzt bin ich in so einem „gleichgültig“ Modus. Habe heute oft meinen Modus gewechselt – von rachsüchtig zu depressiv und Blabla… Eigentlich ist nichts hoch dramatisches passiert aber ich fühlte bzw fühle mich noch schlecht… 

   

 
Sind die, die einen so angucken ob wäre man etwas ganz besonderes nicht hoch gefährlich? Denn in die könnte man sich verlieben, denen könnte man glauben und vertrauen… Nur weil ein Mann mich so angeguckt hat, bin ich vielleicht jetzt in so einer komischen Lage, einer guckt mich so an, der andere kontaktiert mich, und aufeinmal bin ich in so einer ganz komischen Situation wo ich anfange über meine Ex Partner nachzudenken… Ach ja mal ganz nebenbei – diesen Beitrag widme ich allen Männern die je mein Herz berührt haben ganz egal ich ich mit ihnen etwas hatte oder nicht. Jetzt gerade in diesem Moment jetzt in dieser Sekunde fühle ich nichts für euch, auch keinen Hass oder Wut. Ich erinnere mich an euch zurück, das ist alles, ich erinnere mich jetzt an euch alle, einige von euch waren gut, einige schrecklich, mit einigen von euch hats mal ne Zeit lang geklappt mit einigen garnicht, einige von euch waren vielleicht richtig aber aus diversen Gründen funktionierte es nicht und einige von euch waren wahre Fehler. Früher habe ich für euch individuell getrunken, heute trinke ich für alle von euch gleichzeitig. Ja, ich bin auch nicht perfekt und habe meine Fehler, aber trotzdem beschuldige ich euch. Durch nur eine Geste von einem einzigen Mann wurde ich zurück katapultiert zu allen Ex Partnern… Ich habe ein Riesen Problem mit Männern die einen Geschichten erzählen um einen zu verführen, egal ob ich es zulasse oder nichtt darum geht es nicht, ich finde es soo unnötig und gefährlich……. 

Ich wollte noch einpaar andere Themen ansprechen aber bin wohl ein wenig zu angetrunken und habe weiteres vergessen. Vielleicht lösche ich diesen Beitrag morgen vielleicht auch nicht. Egal. 

 

„Di Di“ türkischer Eistee

Schlagwörter

, , , , ,

  
Als ich in der Türkei lebte habe ich mir immer den Eistee von Lipton gekauft. Ich habe di di Eistee nie probiert, obwohl sehr viel Werbung dafür gemacht wird, fand ich einfach uninteressant. Als ich vorhin (in Deutschland) im türkischen lebensmittel Geschäft einkaufen war, hab ich diesen Eistee entdeckt und irgendwie hat es mich überkommen, wollte mal etwas „türkisches“ wieder trinken und hab ihn mir für 99 Cent gekauft. Ich glaube in der Türkei kostet er um die 2 Lira. Ich muss sagen bin positiv überrascht, di di hat einen sehr intensiven Geschmack (dieser hat Pfirsich Geschmack), ist ziemlich süß und schmeckt meiner Meinung nach ziemlich gut. Ich weiß nicht warum aber trotzdem habe ich eine Abneigung und bin mir nicht sicher ob ich ihn nochmal nachkaufe, vielleicht ab und zu mal 🙂 ich denke ich hänge zu sehr an meinem Lieblings Lipton Eistee. Di Di bekommt man in der Türkei überall, an Tankstellen, Trinkhallen, Supermärkten und in kleineren Geschäften. 
Viel Glück! 

Die Bahnfahrt

Schlagwörter

, , , , , , ,

Meine vorletzte längere Bahnfahrt war irgendwie was ganz besonderes für mich. Ich saß dadrin, keine Verspätung, nicht zu voll, aber ich war ein wenig ungeduldig und genervt weil ich wusste ich muss etwas länger fahren. Irgendwann in der Mitte meiner gesamt Strecke, ich schaue gelangweilt aus dem Fenster, habe ich ein Gefühl von melancholisch-glücklich-nostalgisch verspürt… Einfach so, aufeinmal habe ich mich so heimisch gefühlt, zum ersten mal seit ich wieder in Deutschland bin. Es fühlte sich vertraut und heimisch an aber gleichzeitig fühlte ich mich auch unglaublich einsam. Langsam komme ich wohl an – in meine Heimat in der ich so alleine bin. Ich habe Freunde und Familie, bin dafür dankbar und darüber glücklich, jedoch werde ich dieses Gefühl von eiskalter Einsamkeit nicht los. In der Bahn kam ich mir so „unsichtbar“ und „klein“ vor. Irgendwo war das ein schönes aber auch unangenehmes Gefühl…

Taktlos

Schlagwörter

, ,

Ich habe Angst vor taktlosen Menschen, ich habe generell Angst vor Menschen. Menschen haben die „Gabe“ andere Menschen ganz einfach zu verletzen – verbal und non verbal. Ich bin nicht der feinfühligste Mensch der Welt, doch versuche ich mein bestes. Heute bzw. Gestern war wieder so ein Tag an dem ein taktloser Mensch, wahrscheinlich war das nicht böse gemeint, es geschafft hat mich aus der Bahn zu werfen. Diese kleine, kurze, einfach so daher gestellte Frage die aus dem Mund dieses Menschen kam hat mir nocheinmal gezeigt wie tief verletzt ich bin, wie viel Demut und Schmerz noch ganz tief in mir steckt. Es hat mir wehgetan und es dauert immer noch an obwohl mehrere Stunden vergangen sind. Ich bin von einigen Dingen so sehr geprägt dass ich wütend auf mich selbst werde aus Verzweiflung. Ich will vergessen. Ich möchte nicht das Erlebnisse aus der Vergangenheit immer noch soviel Einfluss auf mich haben können, das tut mir weh und demütigt mich. Dies alles fühle ich jetzt im Moment weil eine Person es als normal und nötig ansah mir eine banale bescheuerte Frage zu stellen, ich fühle gerade so weil diese Person TAKTLOS ist, diese Person ist ja eigentlich nicht der wahre Grund wieso ich so fühle – dieser Fragesteller hat mir ja nichts angetan, aber diese unnötige Frage hat mich zurück geschleudert… Ich hoffe dass ich ganz bald diese Dinge aus der Vergangenheit für immer dort lassen kann und vergessen werde. 

Mini Bücher-haul

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

  
Auf dem Weg zur Besserung. Zumindest versuche ich es. Ich kaufe viel ein, schnick Schnack und so aber auch gute Sachen. Bücher gehören für mich auch zu den „guten Sachen“, die erwähnenswert sind. Seit Monaten habe ich leider kein Buch zu Ende gelesen, aber habe mir vorgenommen dies zu ändern. Ich möchte wieder in die sorgenlose Welt des Lesens eintauchen und hoffe dies gelingt mir mit meinen neuen Büchern. 

Dies sind die frisch gekauften Bücher:

  • „Die Kunst, recht zu behalten“ von Arthur Schoppenhauer
  • „Psychologie der Massen“ von Gustave Le Bon
  • „Brennendes Geheimnis“ von Stefan Zweig
  • Georg Friedrich Händels Auferstehung“ von Stefan Zweig
  • „Götzen-Dämmerung“ von Friedrich Nietzsche


Selbstgespräche | bald bin ich wieder da 

Schlagwörter

, , , , , ,

Meine Leser, Freunde und jeder der sich Sorgen macht oder fragt was mit mir los ist, an erster Stelle möchte ich mich bei jedem entschuldigen für mein unerwartetes „verschwinden“. Ich werde bald zurück sein, hätte nicht gedacht dass ich so lange brauche… Ich möchte diesen Beitrag auch garnicht so lang halten. Hier ein Update:

  • Ich bin depressiv
  • Bin enttäuscht von einigen Menschen unter anderem auch von mir selbst 
  • Ich habe keinen wirklichen Kulturschock aber irgendetwas in der Art
  • Ich bin dauermüde und erschöpft und das seit Monaten, kommt mir so vor ob würde es jede Woche schlimmer werden
  • Fühle mich einsam
  • Ich habe Ängste 
  • Habe Struktur in meinem Leben aber es fühlt sich so unstrukturiert an
  • Möchte aufatmen aber irgendwas hindert mich ständig dran
  • Ich schätze mein Leben und die Chancen und Möglichkeiten die mir gegeben wurden aber habe Angst dass ich dies alles doch zu wenig schätze
  • Habe immer das Gefühl funktionieren zu müssen, kann mich kaum zurücklehnen 
  • Versuche mich an ein Leben als Einzelgänger zu gewöhnen, doch der Gedanke alleine reicht schon aus damit ich in Panik gerate

Ich glaube ich bin jetzt an einem Punkt wo ich mit mir selbst abrechne. Eigentlich gibt es ZUM GLÜCK nichts gravierend schlimmes in meinem Leben, aber diese „Abrechnung“ raubt mir meine Energie und wirft mich immer wieder zurück, ich denke dies ist auch der Grund wieso ich Ängste habe. Trotzdem versuche ich positiv zu denken und an mich zu glauben. Ich glaube und hoffe dass ich ganz bald dies alles hinter mir habe und wünsche jedem der so ähnlich fühlt alle Kraft und Geduld der Welt!!!